Yachtcharter Griechenland, Golf von Korinth

Athen, Ionisches Meer & der Kanal von Korinth

Auf den Spuren der "alten" Seefahrernationen

Stützpunkte / Marinas

Athen & Marina Lefkada, Lefkas; Marina Gouvia, Korfu oder Preveza

 

Revierinfo

Griechenland - besonders in der Saison 2018 war kein Revier so sehr gefragt, wie die Heimat von Odysseus. Und auch für die diesjährige Saison zeichnet sich der Trend für Chartertörns unter der griechischen Sonne erneut ab. Familien und Genießer zieht es ins Ionische Meer, die Segelenthusiasten und Anspruchsvollen in die Kykladen oder den Saronischen Golf. Wer die Mischung aus beidem sucht, findet mittlerweile in den Sporaden sein Glück. Trotz all dieser Vielfalt die Griechenland zu bieten hat, wird eine Region immer noch vergessen: der Golf von Korinth!

 

Segeljournalist Carl Victor stellte dieses Phänomen ebenfalls fest und fragte in der Februar-Ausgabe 2019 des Magazins „segeln“ zu Recht: Warum wird diese Region von Seglern eigentlich so wenig beachtet?

Es ist ihm, ebenso wie uns, ein Rätsel, denn der Golf von Korinth steht den anderen Revieren Griechenlands in nichts nach. Eine Vermutung die der Autor hegt, ist der Gedanke an die langen Distanzen, welche gesegelt werden müssen, um entweder vom Ionischen Meer oder von Athen aus in den Golf zu gelangen, denn Charterbasen gibt es in der Region nicht. Ein weiterer Grund für die Missachtung könnten auch die Kosten sein, die je nach Schiffsgröße ca. 150 - 400 EUR / pro Weg betragen und die ordentlich zu Buche schlagen, wenn man von Athen aus kommend oder nach Athen segelnd durch den Kanal von Korinth gehen muss.

Gut beraten sind Crews einen Oneway zu segeln - ohne den sonst üblichen Oneway-Aufschlag. Am cleversten umgeht man den Oneway-Aufschlag in der Vor- oder Nachsaison. Nämlich dann, wenn die großen Charterfirmen ihre Schiffe für die Sommersaison von Athen nach Lefkas oder Korfu überführen, bzw. wieder für das Winterlager zurück nach Athen holen müssen. Zu jener Zeit spart man sich in der Regel nicht nur die Oneway-Gebühr, sondern hat auch die Chance auf ein richtiges Schnäppchen, was dann der Bordkasse zu Gute kommt, wenn die Kanalbehörde für die Passage durch den Kanal zur Kasse bittet.

 

Und trotzdem - alleine die Fahrt durch den Kanal rechtfertigt einen solchen Törn. Denn es ist ein Erlebnis! Bis zu 80 Meter ragen die Wände des Kanals senkrecht entlang beider Seiten der Schiffe empor. Spektakulär und binnen 30 Minuten wieder vorbei... Hat man den Kanal verlassen, erwarten einen wunderschöne Blautöne und ein karges, aber beeindruckendes Landschaftsbild. Besonderes Anlaufziel im Golf von Korinth ist zweifelsohne das einst als Mittelpunkt der Welt geltende Delphi. Das Orakel, übrigens ein Weltkulturerbe, ist heute ein Touristenmagnet, ebenso wie die Zahnradbahn in Diakopto, welche die Ortschaft mit dem 800 Meter höher gelegenen Kalaryta verbindet. Die Bahn ist so beliebt, dass man im Voraus buchen muss, um überhaupt einsteigen zu können und alleine das wird schon zur Herausforderung, denn häufig ist auch eine Vorabbuchung schon Anfang des Jahres nicht mehr möglich!

 

Wer das Orakel von Delphi besuchen und nach einem Rat fragen will, startet seinen Ausflug am besten mit dem Bus oder einem Taxi von Galaxidy aus. Der malerische Ort verfügt über eine sicher und gut ausgebaute Mole und lädt zum Verweilen ein. Wer den Weg lieber zu Fuß zurücklegen möchte, um auch etwas Bewegung in seinen Segelurlaub zu bringen, der kann vom Hafen Itéa aus zu einer Wanderung nach Delphi aufbrechen. Einen Tag sollte man aber für das Vorhaben einplanen, um nicht in Zeitnot zu geraten.

 

Liebhaber der griechischen Geschichte kommen auch in Korinth und Navpaktos auf Ihre Kosten. Alt-Korinth war zur Zeit der Antike Verkehrsknotenpunkt zwischen Okzident und Orient und Navpaktos, der unter dem Namen „Lepanto" von den Türken zur Festung ausgebaute Hafen, gilt heute noch als Muss für jeden Segler! Wer hier festmachen will, muss sich allerdings beeilen, denn der Hafen bietet Liegeplätze für gerade einmal sechs Yachten. Wer keinen Platz mehr innerhalb der Mauern bekommt, dem bleibt nur die Ankermöglichkeit davor.

Eine weitere idyllische Ortschaft findet sich in Trizonia, auf der gleichnamigen Insel. Das kleine Fischerdorf liegt malerisch eingebettet in der natürlichen, weitgehend geschlossenen Bucht im Norden der Insel und bietet mit der neu errichteten Betonmole einen sicheren Hafen für bis zu 150 Schiffe.

 

Gesegelt wird im Golf von Korinth das ganze Jahr über. Generell ist zu sagen, dass bedingt durch die hohen Berge, welche den Golf umgeben, entweder Ost- oder Westwind vorherrscht, wobei besonders in der Vor- und Nachsaison mit kräftigtem Ostwind gerechnet werden muss. Der für die Sommermonate bekannte Meltemi bläst in der Hauptsaison von Juni bis September meist aus westlicher Richtung, setzt vormittags ein und steigert sich bis zum Nachmittag auf Windstärke 5 bis 6, bevor er zum Abend hin wieder abflaut.

 

Wenn man von Athen aus durch den Kanal fahren möchte, geht man vor der Durchfahrt längsseits an die Mole und zahlt im Turm der Behörde die Durchfahrtsgebühr, bevor man in Warteposition geht oder ankert. Auf Kanal 11 gibt die Kanalbehörde dann die Reihenfolge der Schiffe für die Durchfahrt bekannt. Will man in Richtung Athen durch den Kanal, hat man sich zunächst bei der Kanalbehörde über Kanal 11 anzumelden, bevor die Durchfahrt freigegeben wird. Die Gebühr wird dann im Anschluss im Turm der Kanalbehörde gezahlt.

 

Führerscheinvoraussetzungen

Es gelten die gleichen Voraussetzungen, wie in allen anderen Regionen Griechenlands. An Bord muss neben dem Skipper ein 2. Crewmitglieder nachweislich über Segelfähigkeiten verfügen. Entweder in Form einer gültigen Lizenz oder einer Selbstauskunft / Meilannachweis.

 

Anreise

Die Anreise nach Athen erfolgt über den Flughafen Athen. Ebenso ist eine Anreise nach Lefkas oder Preveza, über den Flughafen Preveza oder nach Korfu über den doritgen Flughafen möglich. Transfers zu den jeweiligen Stützpunkten kann gegen Gebühr gebucht werden.

 

CHARTER- & BUCHUNGSHOTLINE

+49 / 451 / 48 99 71 72

WIR HELFEN!

Yacht charter availability powered by booking-manager.com

Exklusiv & nur bei uns

CHARTERWEEKS

Das Beste aus Flottille &

Fun-Regatta

REVIERFÜHRER

FLUGHAFENTRANSFER

LIEGEPLATZ- RESERVIERUNG

BELIEBTE LINKS

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Blu Charter GmbH / 2005-2019 www.blucharter.de * www.blucharter-hausboote.com * www.charterpedia.de * www.charterweeks.de * www.pfanny.com

Anrufen

E-Mail